Goldbarren und Silberbarren
Australian Nugget Goldmünze Australien

Australian Nugget

Kryptowährung Vrenelium

Eine neue Kryptowährung Vrenelium (VRE) wird in der Schweiz geboren

Nach dem erfolgreichen Pre-ICO startet das offizielle ICO im Frühjahr 2018 mit eine Preis von 1.30$ pro VRE ICO Token.
Aktuell können in einer Zwischenphase eine limitierte Anzahl Token zum Preis von 1.00$ gesichert werden.
Dank neuartiger Technologien wird die Vrenelium Blockchain geringere Transaktionskosten und schnellere Bestätigungen ermöglichen.
Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf https://www.vrenelium.ch


Ausgaben der Goldmünze

Preisentwicklung der Australian Nugget Münzen
Chart auf eigener Seite einbinden
Im Jahr 1986 kam zunächst die Proof Version der australischen Nugget Goldmünze auf den Markt. Ein Jahr später folgte die Stempelglanzversion. Den Namen erhielt die beliebte Anlagemünze durch die berühmten australischen Goldgräberjahre. Denn das erste Gold was in Australien gefunden wurde, war ein Klumpen, englisch Nugget. Daraus entstand der Name für die Goldmünze. Die 24 karätige Goldmünze besitzt einen Nennwert zwischen 5 und 3.000 australische Dollar und gilt in Australien als offizielles Zahlungsmittel.

Von 1986 bis 1989 waren auf der Vorderseite des Münzbildes Goldnuggets, die an bekannte Funde erinnern sollen, abgebildet. Im Jahr 1986 war der "Welcome Stranger" auf der Goldmünze eingeprägt , der 1869 gefunden wurde und Ähnlichkeit mit der Form des Kontinents hat. In den ersten drei Jahren wechselte das Motiv nicht. Jedoch waren kleinere Stücklungen nicht mit dem Motiv der 1 Unze Münze identisch. Da das Interesse an der Nugget Goldmünze allerdings gering war, wurde ab 1990 das Motiv geändert. Die australische Perth Mint entschied sich für das Känguru, fast schon ein Nationalwahrzeichen in Australien, als Münzbild. Das Motiv wird jährlich gewechselt. 1990 wurde das rote Riesenkänguru abgebildet, im darauffolgenden Jahr das Graue Riesenkänguru. Gleich blieb die Rückseite, die die Queen Elisabeth II. ziert. Lediglich das Alter wurde der Zeit angepasst, das letzte mal 1999. Zusätzlich auf der Gegenseite ist das Prägejahr, Feingewicht und Feinheit eingeprägt. Seit dem Motivwechsel ist die australische Nugget Goldmünze bei Anlegern und Sammlern gleichermaßen beliebt. Aber auch die Motive der Goldnuggets zwischen 1986 und 1989 sind heute für Sammler sehr attraktiv und erzielen teilweise hohe Aufpreise.

Zunächst wurden im Herausgabejahr nur Münzen mit 1, 1/2 , 1/4 und 1/10 geprägt, diese gab es dann auch nur in der Proof-Version und in limitierter Auflage von 15.000 Stück. 1990 kamen die 1/20 Stücklung hinzu und ein Jahr später die 1 Kg Münze. Zeitgleich gab es die Nugget Goldmünzen auch in 10 und 2 Unzen. Es werden bei der Stempelglanz 1 Unze Nugget-Münze jährlich 350.000 Stück geprägt. Allerdings übersteigt die Nachfrage nicht die Auflagebegrenzung und auch in Europa kann man die Münze bei Banken und Münzhändlern problemlos erwerben.

Die Nugget Goldmünze hat jedoch nichts mit der 1993 erschienenen Silbermünze Känguru, die ebenfalls von der australischen Perth Mint geprägt wird, gemeinsam.