Goldbarren und Silberbarren
Maple Leaf - die Silbermünze aus Kanada

Die Maple Leaf Serie aus Kanada



Die Goldmünze

Die Preisentwicklung der Maple Leaf 1Oz Goldmünzen
Chart auf eigener Seite einbinden
Im Jahr 1979 wurde die Maple Leaf auf den Anlagemarkt gebracht. Zu dieser Zeit war sie eine attraktive Anlagealternative zum 22 karätigen Krügerrand. Denn 1979 war die Maple Leaf die einzige Münze, die ein 99,9 % Feingewicht vorweisen konnte Zwar ist die Maple Leaf inzwischen nicht mehr die einzige Münze mit solch einem Feingewicht, jedoch setzt die kanadische Anlagemünze bis heute auf dem Bullionmarkt qualitative Maßstäbe. Diese Beliebtheit ist auch sichtbar an den Auflagen des Maple Leaf, die mehrfach die Millionengrenze überstieg.

Im Herausgabejahr waren nur Münzen mit einer Unze erhältlich. Drei Jahre später folgten die 1/4 und 1/10 Unzen und 1986 die 1/2. Außerdem wurden ab 1993 Maple Leaf mit 1/20 Unzen produziert. Einmalig kamen dann auch im Jahr 1994/95 1/15 Unzen heraus. Alle Größen gelten als offizielles Zahlungsmittel in Kanada.

Grundsätzlich hat sich das Münzbild nicht verändert. Allerdings gibt es aufgrund der zwei Sprachen in Kanada die Maple Leaf in französischer und englischer Aufschrift. Auf der Vorderseite ist das Ahornblatt abgebildet, dass kanadische Nationalsymbol, dass auch auf der Flagge des Landes integriert ist. Außerdem befindet sich die Aufschrift "Canada" und Feingewicht, sowie Feingehalt auf der Goldmünze. Auf der Rückseite ist Queen Elisabeth II. eingeprägt, die sich aufgrund der verschiedenen Entwürfe in den Jahren nur sehr minimal veränderte. Zudem sind der Nominalwert und das Prägejahr dargestellt.

Geprägt wird die Maple Leaf von der Royal Canadian Mint, die bereits seit 1908 existiert, und ist auch in Europa zum Goldpreis zuzüglich einem Aufschlag von 5 % in fast allen Banken und Münzhändlern erhältlich. Außerdem ist die Goldanlagemünze in allen EU Ländern von der Mehrwertsteuer befreit.


Die Silbermünze

Die Preisentwicklung der 1Oz Silbermünzen Die Maple Leaf gehört zu den bekanntesten Silberanlagemünzen weltweit. Im Jahr 1988 wurde sie das erste Mal auf den Markt gebracht. Schon im ersten Herausgabejahr stieg die Auflage auf 1,1 Millionen Stück. Die Maple Leaf wird als 1 Unze mit einer Feinheit von 999,9 % herausgegeben und hat einen Nennwert von fünf kanadischen Dollar.





Wie auch bei der Gold Version ist auf der Vorderseite das kanadische Wahrzeichen, das Ahornblatt, und die Aufschrift "Canada" abgebildet. Auf der Rückseite ist Queen Elisabeth II., die mehrmalig umgeändert wurde. Außerdem sind das Prägejahr und die Aufschrift "5 Dollar" versehen. Desweiteren werden die Münzen in französisch und englisch geprägt. Denn in Kanada sind beide offizielle Amtssprachen. Dort gilt die Maple Leaf Silbermünze als gesetzliches Zahlungsmittel.

Bis 2007 wurden die Maple Leaf auch in 10er Pack herausgegeben, dann in 20er und seit 2008 ebenfalls in 25er Stück in einer Kunststoffbox. Wie auch bei zahlreichen anderen Münzen gilt bei der Maple Leaf Silber Version einen vergünstigten Mehrwertsteuersatz von 7%.


Sonderprägungen für Sammler

In der Regel gibt es die Proof Version der Maple Leaf nur im Set, das 1989 in einer Auflage von 7.000 Stück herausgegeben wurde. Das in einer Holzbox integrierte Set besteht aus 1, 1/2, 1/4 und 1/10 Unze und ist mit Zertifikat versehen.

Zusätzlich sind auf dem Markt so genannte Privy Marks der Maple Leaf vorhanden. Diese haben allerdings in Deutschland kaum einen größeren Sammlerkreis.

Zwei weitere Besonderheiten für den Sammler sind die 200$ Prägung und die 100kg Maple Leaf. Die 2007 präsentierte 200$ Münze ist in 1 Unze mit 99,9 % Feinheit und 33 Millimeter Durchmesser erhältlich. Von dieser Sonderprägung gibt es eine limitierte Auflage von 30.000 Stück und wird mit einer Kapsel geschützt. Ebenfalls 2007 entstand die weltweit erste 100kg Goldmünze mit einem Nennwert von 1.000.000 kanadische Dollar.

Außerdem ist das Maple Leaf Hologramm Set ein weiteres attraktives Sammlerobjekt. Die mit einem Feingewicht von 1, 1/2, 1/4, 1/10 und 1/20 sind mit einem beeindruckenden Hologramm versehen. Insgesamt wurden 1999 500 Stück und 600 Stück angefertigt.

Seit neuestem sind auch die Sonderprägungen anlässlich der olympischen Winterspiele in Vancouver 2010 erhältlich.


Die Proof Version

Im Jahr 1989, anlässlich des 10. Jubiläum der Maple Leaf Gold Münze wurde neben der Gold Version auch eine Proof Silbermünze in 1 Unze und mit einer Feinheit von 999,9 % heraus gebracht. Allerdings ist die Auflage auf 30.000 Stück limitiert.

Ebenfalls sehr attraktiv für Sammler ist die Maple Leaf "20 th Anniversary", die von der Royal Canadian Mint zum 20. Geburtstag der Silbermünze präsentierte. Das Besondere an dem begehrten Sammlerstück ist das teilvergoldete Ahornblatt auf der Vorderseite. Die Sonderprägung ist auf 10.000 Stück begrenzt.

Auch eine lohnenswerte Investition ist die 10 Unzen Maple Leaf Sonderprägung die im Jahr 1998 heraus gebracht wurde. Sie besteht aus 999,9 % Feinheit und ist auf 13.500 Stück begrenzt.


Abmessungen

Gewichts- und Grössenangaben zu den Anlagemünzen der Marple Leaf Serie.
MetallNennwertGewicht DurchmesserHöhe
Gold1 CAD1/20 Unze1.555g14.0mm0.92mm
Gold 5 CAD1/10 Unze3.110g16.0mm1.13mm
Gold 10 CAD1/4 Unze7.776g20.0mm1.78mm
Gold 20 CAD1/2 Unze15.552g25.0mm2.23mm
Gold 50 CAD1 Unze31.103g30.0mm2.87mm
Silber5 CAD1 Unze31.103g38.0mm3.15mm